Datenschutzbestimmungen - Immofred - Der Butler für Vermieter -

Sehr geehrte Besucher,


wir freuen uns über Ihr Interesse an Immofred, unserer Plattform zur digitalen Immobilienverwaltung. Nachfolgend möchten wir Sie über den Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten informieren.


Der Schutz Ihrer Privatsphäre ist uns wichtig. Wir verwenden Informationen, die wir während unseres Besuchs unserer Plattform erhalten und speichern, ausschließlich für interne Zwecke und zur Verbesserung der Gestaltung unserer Plattform. Wir speichern die von Ihrem Webbrowser übermittelte IP- Adresse für die Dauer von sieben Tagen, um Störungen oder Fehler erkennen, eingrenzen und beseitigen zu können {bspw. Attacken auf unsere Server). Nach Ablauf dieser Zeitspanne löschen bzw. anonymisieren wir die IP-Adresse. Wir verwenden die IP-Adresse ausschließlich streng zweckgebunden für o.g. Sicherheitszwecke.


I. Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich und an wen können Sie sich wenden?

Verantwortlich für die Datenverarbeitung sind wir, die Immofred UG (haftungsbeschränkt), c/o Startplatz, Speditionstr. 15 a, 40221 Düsseldorf, Telefon: +49 15678 556729, E-Mailadresse: butler@immofred.com .


II. Allgemeines zur Datenverarbeitung


1. Umfang der Datenverarbeitung


Da wir ständig bestrebt sind, unsere Serviceleistungen für unsere Kunden in einem kontinuierlichen Prozess zu verbessern, z.B. durch Individualisierung, werden die von uns erhobenen allgemeinen Daten statistisch anonym ausgewertet. Sofern Sie unsere Service-Leistungen in Anspruch nehmen, werden in der Regel nur solche Daten erhoben, die wir zur Erbringung der Leistungen benötigen. Soweit wir Sie um weitergehende Daten bitten, handelt es sich um freiwillige Informationen (Felder, die nicht als Pflichtfeld gekennzeichnet sind). Die Verarbeitung der persönlichen Daten erfolgt ausschließlich zur Erfüllung des nachgefragten Services und zur Wahrung berechtigter eigener Geschäftsinteressen.


Um Ihre Daten vor unerwünschten Zugriffen zu schützen, setzen wir auf unseren Seiten ein Verschlüsselungsverfahren ein. Ihre Angaben werden dann von Ihrem Rechner zu unserem Server und umgekehrt über das Internet mittels einer 128 Bit TLS-Verschlüsselung (Transport Layer Security) übertragen. Sie erkennen dies daran, dass auf der Statusleiste Ihres Browsers das Schloss-Symbol geschlossen ist und die Adresszeile mit https:// beginnt. Wir verzichten auf eine Verschlüsselung, wenn sie lediglich allgemein verfügbare Informationen mit uns austauschen.


2. Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung

Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung Ihrer Daten durch uns sind

-  Art. 6 Abs. 1 lit a) DSGVO, sofern Sie uns Ihre Einwilligung geben;

-  Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO, wenn die Datenverarbeitung der Begründung oder Durchführung eines Vertrags dient;

-  Art. 6 Abs. 1 lit. c) DSGVO, wenn wir gesetzlich verpflichtet sind, Daten zu erheben;

-  Art. 6 Abs. 1 lit. f), wenn wir ein berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung haben und unsere Interessen insoweit Ihren Rechten und Freiheiten überwiegen.


3. Dauer der Speicherung / Löschung der Daten


Grundsätzlich löschen oder sperren wir pb. Daten, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Sind wir gesetzlich dazu verpflichtet Daten aufzubewahren, erfolgt eine Sperrung oder Löschung erst nach Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungspflicht es sei denn, eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht. Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten können sich unter anderem aus dem Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB), dem Handelsgesetzbuch (HGB), der Abgabenordnung (AO) ergeben. Die dort vorgegebenen Fristen zur Aufbewahrung bzw. Dokumentation betragen zwei bis maximal zehn Jahre. Schließlich beurteilt sich die Speicherdauer auch nach den gesetzlichen Verjährungsfristen, die zum Beispiel nach den §§ 195 ff. des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) in der Regel drei Jahre betragen.


4. Empfänger der erhobenen Daten
Empfänger der über die Internetseite erhoben Daten sind primär wir. Darüber hinaus haben Auftragsverarbeiter (Webhoster, technischer Support) Zugriff auf die über unsere Internetseite oder App erhobenen Daten. Die Einhaltung der gesetzlichen Regelungen ist insoweit jedoch durch Auftragsverarbeitungsverträge, die wir mit unseren in der EU ansässigen Auftragsverarbeitern schließen, gewährleistet. Eine Übermittlung von Daten an Drittländer erfolgt ausschließlich im nachfolgend genannten Umfang.
Darüber hinaus erfolgt eine Übermittlung Ihrer Daten an Dritte nur im Rahmen unserer Service- Leistungen, wenn diese die Weitergabe Ihrer Daten zwingend erfordern (bei sog. vermittelten Leistungen, bspw. bei der Vermittlung von Handwerkern, Dienstleistern, Hausverwaltungen etc.).
Weiterhin bedienen wir uns zur Zahlungsabwicklung verschiedener Zahlungsdienstleister.


5. Profiling / automatisierte Entscheidungsfindung
Wir führen keinerlei Profiling / automatisierte Entscheidungsfindung im Sinne der DSGVO durch.


6. Verpflichtung zur Bereitstellung von Daten
Bei Besuch unserer Internetpräsenz besteht keine gesetzliche oder vertragliche Verpflichtung personenbezogene Daten bereitzustellen. Möchten Sie unsere Leistungen allerdings im Rahmen eines unentgeltlichen oder entgeltlichen Nutzungsvertrags in Anspruch nehmen, ist die Angabe von personenbezogenen Daten zu Zwecken der Identifikation und Durchführung unserer Leistungen zwingend erforderlich. Möchten Sie uns diese Daten nicht zur Verfügung stellen, können Sie unsere Service-Leistungen leider nicht nutzen.


III. Datenverarbeitung bei Besuch unserer Internetseite und Registrierung


1. Allgemeines


1.1 Umfang der Datenverarbeitung


Bei jedem Aufruf unserer Internetseite erfasst unser System automatisiert Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners.


Folgende Daten werden hierbei erhoben:

(1)  Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version

(2)  Das Betriebssystem des Nutzers

(3)  Die IP-Adresse des Nutzers

(5) Datum und Uhrzeit des Zugriffs


Die Daten werden ebenfalls in den Logfiles (Protokolldateien / Protokoll aller oder bestimmter Prozesse auf einem Computersystem) unseres Systems gespeichert. Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten des Nutzers findet nicht statt.


1.2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Logfiles ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.


1.3. Zweck der Datenverarbeitung

Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der Website an den Rechner des Nutzers zu ermöglichen. Hierfür muss die IP-Adresse des Nutzers für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben.

Die Speicherung in Logfiles erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Website sicherzustellen. Zudem dienen uns die Daten zur Optimierung der Website und zur Sicherstellung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme.

In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Da für uns ein Rückschluss von IP-Adresse auf eine natürliche Person nicht ohne weiteres möglich ist, es sich ferner bei einer IP-Adresse nicht um ein sensibles Datum handelt, diese spätestens sieben Tage nach Besuch der Internetseite gelöscht wird und wir diese benötigen, um unsere Internetseite anzubieten, überwiegt unser Interesse gegenüber Ihrem Interesse.


1.4. Dauer der Speicherung

Die erhobenen Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung (Bereitstellung der Internetseite) nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Speicherung der Daten in Logfiles ist dies nach spätestens sieben Tagen der Fall. Eine darüberhinausgehende Speicherung ist möglich. In diesem Fall werden die IP-Adressen der Nutzer jedoch gelöscht oder verfremdet, sodass eine Zuordnung des aufrufenden Clients nicht mehr möglich ist.


1.5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit.


2. Verwendung von Cookies


2.1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung


2.1.1. Technisch notwendige Cookies

Unsere Webseite verwendet technisch notwendige Cookies. Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die im Internetbrowser bzw. vom Internetbrowser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden. Ruft ein Nutzer eine Website auf, so kann ein Cookie auf dem Betriebssystem des Nutzers gespeichert werden. Dieser Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht.

Wir setzen Cookies ein, um unsere Website nutzerfreundlicher zu gestalten. Einige Elemente unserer Internetseite erfordern es, dass der aufrufende Browser auch nach einem Seitenwechsel identifiziert werden kann. Die durch technisch notwendige Cookies erhobenen Nutzerdaten werden nicht zur Erstellung von Nutzerprofilen verwendet.

Es handelt sich um folgende Cookies:


MCPopup: Speicherung, ob der User das Newsletter anmelden Pop up bereits gesehen hat oder nicht. Speicherung bis Ende d. Browsersitzung

_immofred_session: Unterscheidung von Nutzern. Speicherung bis Ende d. Browsersitzung

last_seen_locale: Speicherung der zuletzt genutzen Spracheinstellung für die Anwendung. Speicherung 1 Jahr

XSRF-Token: Sicherheitstoken, um Angriffe in die Kommunikation zu vermeiden. Ende d. Browsersitzung


2.1.2. Technisch nicht notwendige Cookies / Cookies von Drittanbietern / Tracking


2.1.2.1. Google Analytics

Wir nutzen auf unserer Internetseite Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google LLC („Google“). Google LLC mit Sitz in den USA ist für das us-europäische Datenschutzübereinkommen „Privacy Shield“ zertifiziert, welches die Einhaltung des in der EU geltenden Datenschutzniveauspage4image17240page4image17560page4image17880page4image18464page4image18624gewährleistet. Google Analytics verfügt zudem über eine ISO 27001 Zertifizierung für Informationssicherheitsmanagementsysteme.

Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen.


Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website (einschließlich Ihrer IP-Adresse) werden an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Google wird diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website in unserem Auftrag auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten für uns zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber uns als Webseitenbetreiber zu erbringen. Wir möchten angesichts der Diskussion um den Einsatz von Analysetools mit vollständigen IP-Adressen darauf hinweisen, dass, um eine direkte Personenbeziehbarkeit auszuschließen, auf dieser Website IP-Adressen nur gekürzt weiterverarbeitet werden, da wir Google Analytics mit der Erweiterung „_anonymizeIp()“ verwenden. Ihre IP-Adresse wird aus diesem Grund vor Übermittlung an einen Google-Server in den USA von Google innerhalb von Mitgliedsstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die vollständige IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übermittelt und dort gekürzt.


Google wird in keinem Fall Ihre IP-Adresse mit anderen Daten von Google in Verbindung bringen. Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich nutzen können. Darüber hinaus können Sie die Nutzung und Verarbeitung Ihrer durch das Cookie erzeugten Daten verhindern, indem Sie das unter dem folgenden Link http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de erhältliche Browser-Plugin herunterladen und installieren.


Ferner können Sie die Datenerfassung durch Google Analytics unterbinden, wenn Sie auf diesen Link klicken. Mit Anklicken des Links wird ein sog. Opt-Out-Cookie gesetzt, das die zukünftige Erfassung Ihrer Daten bei neuerlichem Besuch unserer Webseite verhindert.

Nähere Informationen zu Nutzungsbedingungen und Datenschutz finden Sie unter http://www.google.com/analytics/terms/de.html bzw. unter https://www.google.de/intl/de/policies/.


2.1.2.2. Matomo (vormals PIWIK)


Wir nutzen das Open-Source-Software-Tool Matomo (ehemals PIWIK) zur Analyse des Surfverhaltens unserer Nutzer. Es handelt sich um einen Dienst des Anbieters InnoCraft Ltd., 150 Willis St, 6011 Wellington, Neuseeland, („Mataomo“). Die Software setzt Cookies auf dem Rechner der Nutzer. Werden Einzelseiten unserer Website aufgerufen, so werden folgende Daten gespeichert:

(1)  Zwei Bytes der IP-Adresse des aufrufenden Systems des Nutzers

(2)  Die aufgerufene Webseite

(3)  Die Website, von der der Nutzer auf die aufgerufene Webseite gelangt ist (Referrer)

(4)  Die Unterseiten, die von der aufgerufenen Webseite aus aufgerufen werden

(5)  Die Verweildauer auf der Webseite

(6)  Die Häufigkeit des Aufrufs der Webseite


Die Software läuft dabei ausschließlich auf den Servern unserer Webseite. Eine Speicherung der personenbezogenen Daten der Nutzer findet nur dort statt. Eine Weitergabe der Daten an Dritte erfolgt nicht.

Die Software ist so eingestellt, dass die IP-Adressen nicht vollständig gespeichert werden, sondern 2 Bytes der IP-Adresse maskiert werden (Bsp.: 192.168.xxx.xxx). Auf diese Weise ist eine Zuordnung der gekürzten IP-Adresse zum aufrufenden Rechner nicht mehr möglich.

Wir löschen die Daten nach Wegfall des Zwecks der Datenverarbeiung. In unserem Fall ist dies nach 180 Tagen der Fall.


Nähere Informationen zu den Privatsphäreeinstellungen der Matomo Software finden Sie unter folgendem Link: https://matomo.org/docs/privacy/.


Wenn Sie mit der Speicherung und Auswertung dieser Daten aus Ihrem Besuch nicht einverstanden sind, dann können Sie der Speicherung und Nutzung nachfolgend per Mausklick jederzeit widersprechen. In diesem Fall wird in Ihrem Browser ein sog. Opt-Out-Cookie abgelegt, was zur Folge hat, dass Matomo keinerlei Sitzungsdaten erhebt. Bitte beachten Sie, dass die vollständige Löschung Ihrer Cookies zur Folge hat, dass auch das Opt-Out-Cookie gelöscht wird und ggf. von Ihnen erneut aktiviert werden muss.

Ihr Besuch dieser Internetseite wird aktuell von der Matomo Webanalyse erfasst. Klicken Sie bitte hier, damit Ihr Besuch nicht mehr erfasst wird.


2.1.2.3. Hotjar

Darüber hinaus nutzen wir Hotjar, eine Analysesoftware der Hotjar Ltd. („Hotjar“) (http://www.hotjar.com, 3 Lyons Range, 20 Bisazza Street, Sliema SLM 1640, Malta, Europe).

Mit Hotjar ist es möglich das Nutzungsverhalten (Klicks, Mausbewegungen, Scrollhöhen, etc.) auf unserer Website zu messen und auszuwerten. Die Informationen die dabei durch den „Tracking Code“ und „Cookie“ über Ihren Besuch auf unserer Website generiert werden, werden an die Hotjar Server in Irland übermittelt und dort gespeichert.

Durch den Tracking Code werden folgenden Informationen gesammelt: - Geräte abhängige Daten

Die folgenden Informationen können durch Ihr Gerät und Ihren Browser aufgezeichnet werden:


-  Die IP-Adresse Ihres Gerätes (gesammelt und abgespeichert in einem anonymisierten Format)

-  Bildschirmgröße Ihres Gerätes

-  Gerätetyp und Browserinformation

-  Geographischer Standpunkt (nur das Land)
Die Cookies, die Hotjar nutzt, haben eine unterschiedliche „Lebensdauer“; manche werden bis zu 365 Tage gespeichert, andere nur während des aktuellen Besuchs.
Sie können die Erfassung der Daten durch Hotjar verhindern, indem Sie auf folgenden Link klicken und die dortigen Instruktionen befolgen: https://www.hotjar.com/opt-out.


2.1.2.4. Facebook Pixel


Wir haben auf unserer Internetseite ein Facebook-Pixel, der Facebook Inc., USA, bzw. der Facebook Ireland Ltd, Irland integriert. Facebook Inc. ist ein Privacy Shield zertifiziertes Unternehmen mit Sitz in den USA. Das Facebook-Pixel ist ein kurzer JavaScript-Code, den der Administrator eines Facebook- Werbekontos verwenden kann, um Werbeanzeigen zu optimieren oder Berichte zu geräteübergreifenden Conversions zu erhalten. Der Begriff Conversion bezeichnet im Online- Marketing einen definierten Vorgang, bei dem der Status einer Person in einen neuen Status konvertiert wird. Ein Beispiel ist die Umwandlung eines Website-Besuchers in einen Kunden. Wenn eine Webseite geladen wird, sendet das Facebook-Pixel allgemeine Informationen zur Browsersitzung an Facebook. Dabei wird, wenn möglich, eine sichere HTTP-Verbindung verwendet. Vom Facebook-Pixel werden bei jedem Ladevorgang drei Arten von Daten erfasst:


HTTP-HEADER


HTTP Header enthalten eine Reihe von Informationen, die über ein Standardwebprotokoll zwischen einer beliebigen Browseranfrage und einem beliebigen Server im Internet gesendet werden. In http- Headern befinden sich Informationen wie IP-Adressen (die in Deutschland nur auf der allgemeinen Länderebene auswertbar sind), Informationen zum Webbrowser, Seitenspeicherort, Dokument, URI- Referenz und Nutzeragent des Webbrowsers.


PIXELSPEZIFISCHE DATEN

Dies umfasst die Pixel-ID und Facebook-Cookie-Daten, die verwendet werden, um Ereignisse mit einem bestimmten Facebook-Werbekonto zu verknüpfen und sie einer Person zuzuordnen, die Facebook bekannt ist.


OPTIONALE WERTE

Entwickler und Marketer können optional zusätzliche Informationen über den Besuch über Standard- und benutzerdefinierte Datenereignisse senden. Typische benutzerdefinierte Datenereignisse sind beispielsweise Informationen darüber, ob auf einer Seite ein Kauf getätigt wurde, zum Conversion- Wert und vieles mehr. Weitere Informationen zu benutzerdefinierten Datenereignissen finden Sie hier: https://developers.facebook.com/docs/facebook-pixel


Wird eine Webseite besucht, auf der Facebook-Werbeprodukte verwendet werden, sendet der Browser bestimmte Daten an Facebook, beispielsweise die Site-URL und Facebook-Cookies. Sie können der Werbung widersprechen wenn Sie diesem Link folgen.


Aktuell werden die vom Facebook-Pixel an uns gesendeten Informationen 90 Tage lang gespeichert. Nach diesem Zeitpunkt werden die Daten verschlüsselt und anonymisiert. Die Daten werden dabei an Facebook, Inc., 1601 Willow Road, Menlo Park, California 94025 (USA) übermittelt, da sich die Infrastruktur, die als physikalischer Host für das Werbekonto dient, in den US-amerikanischen Facebook-Rechenzentren in Oregon und North Carolina sowie im schwedischen Lulea befindet.


2.2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung


Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung der vorgenannten Tools ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.


2.3. Zweck der Datenverarbeitung


Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten der Nutzer mittels Analysetools ermöglicht uns eine Analyse des Surfverhaltens unserer Nutzer. Wir sind in durch die Auswertung der gewonnen Daten in der Lage, Informationen über die Nutzung der einzelnen Komponenten unserer Webseite zusammenzustellen und können so unser Angebot stetig optimieren und bedarfsgerecht gestalten.

Wir nutzen Facebook Pixel zu Marketingzwecken, um unseren wirtschaftlichen Interessen nachzukommen.

In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse in der Verarbeitung der Daten nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Durch die teilweise Anonymisierung der IP-Adresse wird dem Interesse der Nutzer an deren Schutz personenbezogener Daten hinreichend Rechnung getragen, zudem ist die bedarfsgerechte Gestaltung unserer Leistung auch im Interesse der Nutzer. Insoweit überwiegt unser berechtigtes Interesse, das wirtschaftlicher Natur ist, den Interessen der Nutzer.


2.4. Dauer der Speicherung, Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Unabhängig von den vorgenannten Opt-Out- Möglichkeiten, haben Sie als Nutzer generell die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser können Sie die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen. Werden Cookies für unsere Website deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der Website vollumfänglich genutzt werden.


3. Registrierung / Login-Bereich


3.1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Um unser gesamtes Leistungsangebot nutzen zu können, müssen Sie sich unter Angabe personenbezogener Daten registrieren. Die Daten werden dabei in eine Eingabemaske eingegeben und an uns übermittelt und gespeichert. Folgende Daten werden im Rahmen des Registrierungsprozesses erhoben:

- Name und E-Mailadresse

Im Zeitpunkt der Registrierung werden zudem folgende Daten gespeichert:

-  Die IP-Adresse des Nutzers

-  Datum und Uhrzeit der Registrierung

Wird ein kostenpflichtiger Vertrag mit uns geschlossen, erheben wir darüber hinaus je nach genutzem Service die zur Vertragsdurchführung notwendigen Daten (Name, Anschrift, Daten zu verwalteten Immobilien, Bezahldaten, Zugangsdaten zu Bankkonten, Transaktionsdaten zu Zahlungshistorien, Zahlungsempfängern, etc.). 


Im Rahmen bestimmter Services ist es möglich, dass wir Zugriff auf personenbezogene Daten besonderer Art im Sinne von Art. 9 DSGVO (bspw. Gesundheitsdaten, rassische u. ethnische Herkunft, politische Meinungen, etc.) haben. Dies ist beispielsweise der Fall, wenn uns der Zugriff auf Konten und Zahlungsempfänger über eine Schnittstelle unseres Zahlungsdienstleisters finAPI gewährt wird. Der Nutzer ist insoweit verpflichtet unmittelbar mit finAPI eine Nutzungsvereinbarung abzuschließen. Die Nutzung von finAPI ermöglicht uns Finanzdaten von finAPI abzurufen, zu analysieren, zu verarbeiten, zu kategorisieren und ggfs. zu speichern. Wir erhalten jedoch zu keinem Zeitpunkt Zugangsdaten zu Konten unserer Nutzer. Diese werden ausschließlich direkt an finAPI übermittelt und dort verarbeitet. Darüber hinaus verwenden wir die Daten ausschließlich zur Durchführung unserer Leistungen. Wir erstellen weder eine systematische Analyse oder ein Profil anhand von Umsätzen oder Kontoinformationen.  In die Verarbeitung besonderer personenbezogener Daten muss der Nutzer einwilligen. Diese Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. 

Darüber hinaus erheben wir Nutzungsdaten, die uns Aufschluss darüber geben sollen, wie bzw. wann ein Nutzer den Service verwendet hat. Hierzu gehören insbesondere Log-Daten. 

Bei dem Abschluss von Verträgen Dritter speichern wir Daten zu dem Abschluss des Vertrags, bspw. die Vertragsart, den Vertragspartner sowie die Vertragsmodalitäten. 


Sofern Sie über Immofred Immobilien verwalten und Daten Dritter (zum Beispiel von Mietern) hochladen, denken Sie bitte daran, dass Sie in diesem Fall Verantwortlicher für die Datenverarbeitung sind und diese Daten (bspw. Mieterdaten) nur auf Basis einer Rechtsgrundlage verarbeiten dürfen. In diesem Fall schließen wir als Auftragsverarbeiter einen Auftragsverarbeitungsvertrag mit Ihnen. 


3.2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung


Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die zur Vertragserfüllung notwendig sind, ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, bei Vorliegen Ihrer Einwilligung Art. 6 Abs. 1 lit a DSGVO. Im Hinblick auf Log-Daten und Daten zu Verträgen mit Dritten ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO (unser berechtigtes Interesse) Rechtsgrundlage. 


3.3. Zweck der Datenverarbeitung


Eine Registrierung des Nutzers ist zur Erfüllung eines Vertrages mit dem Nutzer oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich.

Gegenstand des Vertrags ist die Überlassung einer Onlineplattform zur Verwaltung von Immobilien und zur Vermittlung von mit Immobilien verbundenen Dienstleistungen. Dies erfordert aufgrund der Datenfernverbindung eine Registrierung des Nutzers, damit der Nutzer von unserem System wiedererkannt wird und auf alle Funktionalitäten zugreifen kann. Je nach genutztem Service ist es erforderlich notwendige Daten zu erheben. Darüber hinaus wird so der Missbrauch unseres Systems verhindert und uns bei kostenpflichtigen Angeboten die Möglichkeit der Abrechnung eingeräumt.

Die Erhebung von Log-Daten ist notwendig, um unser System vor Missbrauch zu schützen. Hierin liegt auch unser berechtigtes Interesse, das den Rechten des Nutzers überwiegt.

3.4. Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind.

Dies ist für die während des Registrierungsvorgangs zur Nutzung der kostenlosen Testphase erhobenen Daten der Fall, wenn die Registrierung auf unserer Internetseite aufgehoben oder abgeändert wird. Wenn der Account nicht mehr aktiv ist, wird spätestens nach 12 Monaten eine Prüfung erfolgen, ob der Account gelöscht werden kann.

Für die während des Registrierungsvorgangs zur Erfüllung eines Vertrags oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen ist dies dann der Fall, wenn die Daten für die Durchführung des Vertrages nicht mehr erforderlich sind. Auch nach Abschluss des Vertrags kann eine Erforderlichkeit, personenbezogene Daten des Vertragspartners zu speichern, bestehen, um vertraglichen oder gesetzlichen Verpflichtungen nachzukommen.

Dauerschuldverhältnisse erfordern die Speicherung der personenbezogenen Daten während der Vertragslaufzeit. Zudem müssen Gewährleistungsfristen beachtet werden und die Speicherung von Daten für steuerliche Zwecke. Welche Speicherfristen hierbei einzuhalten sind, lässt sich nicht pauschal festlegen, sondern muss für die jeweils geschlossenen Verträge und Vertragsparteien im Einzelfall ermittelt werden.


3.5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit


Als Nutzer haben Sie jederzeit die Möglichkeit, die Registrierung für die kostenlose Testphase aufzulösen. Die über Sie gespeicherten Daten können Sie jederzeit abändern lassen. 

Der Nutzer kann seinen Account im angemeldeten Zustand löschen, indem er unter dem Menüpunkt Profil auf den Button "Zugang löschen" klickt.

Sind die Daten zur Erfüllung eines Vertrages oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich, ist eine vorzeitige Löschung der Daten nur möglich, soweit nicht vertragliche oder gesetzliche Verpflichtungen einer Löschung entgegenstehen. 

Hat der Nutzer seine Einwilligung in die Datenverarbeitung erteilt, kann er diese jederzeit widerrufen. Wir weisen jedoch darauf hin, dass in diesem Fall bestimmte Dienste nicht mehr genutzt werden können. 


4. E-Mail-Kontakt


4.1. Umfang der Datenverarbeitung

Auf unserer Internetseite ist eine Kontaktaufnahme über die bereitgestellte E-Mail-Adresse möglich. In diesem Fall werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert. Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung der Konversation oder Anfrage verwendet. Sofern Sie unsere Dienste in Anspruch nehmen, nutzen wir diese Daten ferner zur Kommunikation während des bestehenden Vertragsverhältnisses. 


4.2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung 

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge einer Übersendung einer E-Mail  ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt der  Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages ab oder dient er zwingend der Vertragsdurchführung, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.


4.3. Zweck der Datenverarbeitung

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten der Kontaktaufnahme per E-Mail dient uns allein zur Bearbeitung der Kontaktaufnahme und Ihrem Anliegen. Darin liegt auch unser berechtigtes Interesse. Da die Kontaktaufnahme per E-Mail von Ihnen ausgeht, Ihnen freisteht und wir zuvor darüber informieren, wie wir mit den übermittelten Daten umgehen, überwiegt insoweit unser berechtigtes Interesse gegenüber Ihrem Persönlichkeitsrecht. 


4.4. Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für die personenbezogenen Daten, die per E-Mail übersandt wurden, ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist. 


4.5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Der Nutzer hat jederzeit die Möglichkeit der Speicherung seiner personenbezogenen Daten zu widersprechen. In einem solchen Fall kann die Konversation nicht fortgeführt werden. Der Widerspruch kann sowohl per E-Mail, per Post oder Telefax erfolgen.  Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in diesem Fall von uns gelöscht. 

Soweit Daten im Rahmen eines Vertragsverhältnisses erhoben werden, besteht die Möglichkeit des Widerspruchs nicht, da diese zwingend zur Durchführung des Vertrags notwendig sind.


5. Google Tag Manager

Wir nutzen auf unserer Internetseite den Google Tag Manager. Google Tag Manager ist eine Lösung, mit der Vermarkter Website-Tags über eine Oberfläche verwalten können. Das Tool Tag Manager selbst (das die Tags implementiert) ist eine cookielose Domain und erfasst keine personenbezogenen Daten. Das Tool sorgt für die Auslösung anderer Tags, die ihrerseits unter Umständen Daten erfassen. Google Tag Manager greift nicht auf diese Daten zu. Wenn auf Domain- oder Cookie-Ebene eine Deaktivierung vorgenommen wurde, bleibt diese für alle Tracking-Tags bestehen, die mit Google Tag Manager implementiert werden.


IV. Newsletterversand- MailChimp


1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung


Im Rahmen unseres Services besteht die Möglichkeit einen kostenfreien Newsletter zu abonnieren. Dabei werden bei der Anmeldung zum Newsletter die Daten aus der Eingabemaske an uns übermittelt.

Wir haben uns nach ausführlicher Recherche für „MailChimp“, einer Newsletter-Versand-Plattform des US-Anbieters Rocket Science Group, LLC, 675 Ponce De Leon Ave NE #5000, Atlanta, GA 30308, USA entschieden, um unseren Newsletter zu versenden.

Bei Anmeldung zum Newsletter wird die genannte E-Mail-Adresse zunächst flüchtig bei MailChimp. gespeichert. Die E-Mail-Adresse wird lediglich für den Zweck gespeichert, dem Inhaber der E-Mail- Adresse eine E-Mail zuzusenden, in der dieser die Anmeldung zur E-Mail-Liste bestätigen kann ("Double-Opt-In"). Wenn die E-Mail-Adresse bestätigt wurde, wird sie dauerhaft bei MailChimp gespeichert, bis die E-Mail-Adresse vom Inhaber der E-Mail-Adresse oder von uns als Listenbetreiber gelöscht wird. Um die Eintragung in die Liste nachweisen zu können und sich gegen einen etwaigen Vorwurf unverlangt zugesendeter E-Mail wehren zu können, wird von MailChimp das Datum der Eintragung in die Liste sowie die IP-Adresse gespeichert, unter der die Eintragung erfolgt ist. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der IP-Adresse findet nicht statt. Auf die Tatsache der Speicherung der IP-Adresse haben wir keinen Einfluss.


Ferner werden noch folgende Daten bei MailChimp gespeichert:


-  Datum des letzten Profilupdates

-  Geolokalisierung & Zeitzone:
Auf Basis der E-Mail-Adresse führt MailChimp eine Geolokalisierung durch und ermittelt dabei mit Hilfe eines „Geolocation Service Providers“ Informationen zur IP-Adresse (Geolokationsdaten und ggf. vorhandene Ortsinformationen). Die Geolokalisierung wird auch genutzt, um Zeitzonen zu ermitteln. Dies wiederum wird für die ggf. erforderliche zeitgleiche Aussendung von Newslettern zu bestimmten Uhrzeiten genutzt. Die Geolokalisierung wird sowohl beim Abonnieren des Newsletters als auch beim Öffnen von Newsletter-Mails durchgeführt. Auf das Durchführen der Geolokalisierung haben wir ebenfalls keinen Einfluss. Diese Funktion lässt sich beim MailChimp derzeit nicht durch uns deaktivieren.

-  Sprachinformation:
Sofern MailChimp aus Deinem Browser beim Abonnieren des Newsletters oder beim Aufrufen von Links die von Ihnen eingestellte Sprache ermitteln kann, wird auch dies zu Ihrem Profil gespeichert. Diese Funktion kann insbesondere verwendet werden, um Segmente von Abonnenten nach Sprache zu bilden. Uns ermöglicht dies z.B. die Aussendung von Newsletter-Mails in englischer Sprache an Abonnenten, die Englisch als ihre Standardsprache im Browser eingestellt haben. Auch diese Funktion lässt sich von uns nicht deaktivieren.
MailChimp verwendet die Informationen zum Versand und zur Auswertung der Newsletter in unserem Auftrag. Des Weiteren kann MailChimp nach eigenen Informationen diese Daten in pseudonymer Form, d.h. ohne Zuordnung zu einem Nutzer, zur Optimierung oder Verbesserung der eigenen Services nutzen, z.B. zur technischen Optimierung des Versandes und der Darstellung der Newsletter oder für statistische Zwecke, um zu bestimmen aus welchen Ländern die Empfänger kommen, verwenden.


MailChimp ist unter dem Privacy-Shield-Abkommen zertifiziert und bietet hierdurch eine Garantie, das europäische Datenschutzniveau einzuhalten. Darüber hinaus haben wir mit MailChimp ein „Data- Processing-Agreement“ abgeschlossen. Dabei handelt es sich um einen Vertrag, in dem sich MailChimp dazu verpflichtet, die Daten unserer Nutzer zu schützen, entsprechend der geltenden Datenschutzbestimmungen in unserem Auftrag zu verarbeiten und insbesondere nicht an Dritte weiterzugeben.


2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten nach Anmeldung zum Newsletters durch den Nutzer ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch Anklicken des Buttons„Abonnieren“.


3. Zweck der Datenverarbeitung

Die Erhebung der E-Mail-Adresse des Nutzers dient dazu, den Newsletter zuzustellen. Die Erhebung sonstiger personenbezogener Daten dient dazu, einen Missbrauch der Dienste oder der verwendeten E-Mail-Adresse zu verhindern sowie An- und Abmeldungen nachweisen zu können.


4. Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Die E-Mail-Adresse des Nutzers wird demnach solange gespeichert, wie das Abonnement des Newsletters aktiv ist.


5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Das Abonnement des Newsletters kann durch den betroffenen Nutzer jederzeit beendet werden. Zu diesem Zweck findet sich in jedem Newsletter ein entsprechender Link. Sie können die Zusendung des Newsletters auch auf unserer Internetseite durch Auswählen der Option „Abbestellen“ für die Zukunft unterbinden. Mit Abbestellung des Newsletters wird die Einwilligung in den Versand des Newsletters und die Speicherung der damit verbundenen Daten widerrufen.


V. Ihre Rechte

Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie Betroffener i.S.d. DSGVO und es stehen Ihnen zusammenfassend folgende Rechte zu:

-  Recht auf Auskunft

-  Recht auf Berichtigung

-  Recht auf eingeschränkte Verarbeitung

-  Recht auf Löschung

-  Recht auf Unterrichtung

-  Recht auf Datenübertragbarkeit

-  Recht auf Widerspruch

-  Recht auf Widerruf einer erteilten Einwilligung

-  Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde.


Einzelheiten dazu finden Sie nachfolgend:

1. Auskunftsrecht

Sie können von uns eine Bestätigung darüber verlangen, ob personenbezogene Daten, die Sie betreffen, von uns verarbeitet werden.

Liegt eine solche Verarbeitung vor, können Sie von uns über folgende Informationen Auskunft verlangen:

(1)  die Zwecke, zu denen die personenbezogenen Daten verarbeitet werden;

(2)  die Kategorien von personenbezogenen Daten, welche verarbeitet werden;

(3)  die Empfänger bzw. die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden oder noch offengelegt werden;

(4)  die geplante Dauer der Speicherung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder, falls konkrete Angaben hierzu nicht möglich sind, Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer;

(5)  das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, eines Rechts auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;

(6)  das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;

(7)  alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten, wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden;

(8)  das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Art. 22 Abs. 1 und 4 DSGVO und – zumindest in diesen Fällen – aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person.


Ihnen steht das Recht zu, Auskunft darüber zu verlangen, ob die betreffenden personenbezogenen Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt werden. In diesem Zusammenhang können Sie verlangen, über die geeigneten Garantien gem. Art. 46 DSGVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.


2. Recht auf Berichtigung


Sie haben ein Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung, sofern die verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Sie betreffen, unrichtig oder unvollständig sind. Wir haben die Berichtigung dann unverzüglich vorzunehmen.


3. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung


Unter den folgenden Voraussetzungen können Sie die Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen:

(1)  wenn Sie die Richtigkeit der Sie betreffenden personenbezogenen für eine Dauer bestreiten, die es uns ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen;

(2)  die Verarbeitung durch uns unrechtmäßig ist, Sie die Löschung der personenbezogenen Daten durch uns ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten von uns verlangen;

(3)  wir die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigen, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder

(4)  wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben und noch nicht feststeht, ob unsere berechtigten Gründe gegenüber Ihren Gründen überwiegen.

Wurde die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten eingeschränkt, dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats von uns verarbeitet werden.

Wurde die Einschränkung der Verarbeitung nach den o.g. Voraussetzungen eingeschränkt, werden Sie von uns unterrichtet, bevor die Einschränkung aufgehoben wird.


4. Recht auf Löschung

a) Löschungspflicht


Sie können von uns verlangen, dass wir Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich löschen. Wir sind verpflichtet, diese Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:


(1)  Ihre personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.

(2)  Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

(3)  Sie legen gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder Sie legen gem. Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.

(4)  Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.

(5)  Die Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem wir unterliegen.

(6)  Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.


b) Information an Dritte


Haben wir Ihre personenbezogenen Daten öffentlich gemacht und sind wir gem. Art. 17 Abs. 1 DSGVO zu deren Löschung verpflichtet, so treffen wir angemessene Maßnahmen (auch technischer Art), um Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass Sie die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten, Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt haben.


c) Ausnahmen
Das Recht auf Löschung besteht nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist

(1)  zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information;

(2)  zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die uns ggfs. übertragen wurde;

(3)  aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit gemäß Art. 9 Abs. 2 lit. h und i sowie Art. 9 Abs. 3 DSGVO;

(4)  für im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke, wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke oder für statistische Zwecke gem. Art. 89 Abs. 1 DSGVO, soweit das unter Abschnitt a) genannte Recht voraussichtlich die Verwirklichung der Ziele dieser Verarbeitung unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt, oder

(5)  zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.


5. Recht auf Unterrichtung


Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung uns gegenüber geltend gemacht, sind wir verpflichtet, allen Empfängern, denen Ihre personenbezogenen Daten offengelegt wurden, die Berichtigung, Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist für uns mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden.

Ihnen steht das Recht zu, von uns über diese Empfänger unterrichtet zu werden.


6. Recht auf Datenübertragbarkeit


Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten von uns in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Außerdem haben Sie das Recht diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch uns zu übermitteln, sofern


(1)  die Verarbeitung auf einer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO oder auf einem Vertrag gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO beruht und

(2)  die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.


Sie haben insoweit auch das Recht, dass wir Ihre Daten einem anderen Verantwortlichen übermitteln, soweit dies technisch machbar ist. Freiheiten und Rechte anderer Personen dürfen hierdurch jedoch nicht beeinträchtigt werden.


Dieses Recht auf Datenübertragbarkeit gilt nicht für eine Verarbeitung personenbezogener Daten, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die uns übertragen wurde.


7. Widerspruchsrecht


Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling. Wir verarbeiten die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.


8. Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung


Sie haben das Recht, datenschutzrechtliche Einwilligungserklärungen jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.


9. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde


Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.


Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet Sie als Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DSGVO.


Stand: August 2018

Das Webtracking auf dieser Seite ist zur Zeit: Nicht Aktiv

Damit deaktivieren Sie das Facebook-Tracking für immofred.com.

Hinweis: Diese Einstellung bleibt auch für alle folgenden Besuche bestehen. Allerdings müssen Sie es leider in jedem Browser und jedem Gerät, oder sobald Sie ihren Browser-Cache löschen, neu vornehmen!